Amazing grace – Eine Reise über Grenzen hinweg (Kleinprojekt)

Amazing grace – Eine Reise über Grenzen hinweg (Kleinprojekt)

Projektträger:

Verein Gospel Chor Traun

 

Projektkurzbeschreibung:

Zur Umsetzung des Projekts dienen wöchentliche Proben. Jede Probe setzt sich aus den Elementen Singen, Tanz, Theater und Dialog zusammen. Durch die verschiedenen Bestandteile der Proben werden die Kinder auf individueller, sozialer, musikalischer und kultureller Ebene gefördert. Die Kinder üben teils zusammen, teils getrennt bei verschiedenen Stationen. Das Elterncafé wird vor jeder Probe vorbereitet und von freiwilligen Mitarbeitern unterstützt.

Das Stück selbst porträtiert die Lebensgeschichte von John Newton, der selbst in Afrika eine zeitlang auf einer Sklavenfarm arbeiten musste. Als er endlich nach England fahren kann, gerät das Schiff in einen heftigen Sturm, bei dem Newton um sein Leben bangt. Es wird ihm bewusst, wie schnell sich alles ändern kann und was es bedeutet innerlich und äußerlich frei zu sein. In England schreibt den bekannten Choral "Amazing Grace". John Newton wird zum Wegbereiter für die Abschaffung der Sklaverei.

 

Projektziele:

    • Individuelle Ebene: Jedes Kind soll seine Stärken und Schwächen kennenlernen und erfahren, dass es wertvoll ist. Jedem und jeder soll die Chance geboten werden zu zeigen was er/sie kann. Der Selbstwert und die Selbsterkenntnis der Kinder soll gesteigert werden.

    • Soziale Ebene: Ein Begegnungsraum für Kinder aus unterschiedlichen Kulturen soll geschaffen werden, in dem ein respektvoller und offener Umgang gelebt wird. Der Freundschaftsbegriff wird dadurch über den eigenen Kulturkreis ausgeweitet. Der Gedanke eines zukünftigen Miteinanders wächst in den Kindern heran und sie gehen möglichst unvoreingenommen und mit weniger Vorurteilen auf Menschen anderer Volksgruppen zu. Wer sich kennt und achtet, bemüht sich hoffentlich auch um ein friedliches Zusammenleben.

     

    Maßnahmen zur Zielerreichung:

      Das Stück soll zwei Mal in der Freikirche Traun und einmal in einer Schule im Umfeld (entweder Volkschule Traun oder Neue Mittelschule Traun) aufgeführt werden. Alle Vorstellungen sollen im Juni stattfinden. Die Orte und Vorstellungstage werden voraussichtlich im April festgelegt.

      Das Projektteam plant die konkreten Inhalte der Proben etwa 2-3 Wochen im Voraus und nimmt sich nach den Proben Zeit, mündlich zu evaluieren. Die Besprechungen mit den jeweiligen Aufführungsorten und bzgl. der technischen Umsetzung werden Ende März- Ende April stattfinden.



      zurück zur Übersicht
      Top